Menü
zur Startseite
Impressionen aus Auggen

Willkommen in Auggen –

Willkommen im Markgräflerland

Ihr Besuch im Rathaus in Zeiten von Corona

Bitte halten Sie sich im bei Ihrem Besuch im Rathaus an folgende Regeln:

Ihr Besuch im Rathaus in Zeiten von Corona

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
das Rathaus Auggen ist ab sofort wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie offen. Bitte halten Sie sich im bei Ihrem Besuch im Rathaus an folgende Regeln:

Termin vereinbaren:
Einen Großteil Ihrer Anliegen können wir telefonisch oder schriftlich klären. Um Wartezeiten zu minimieren, möchten wir Sie bitten, weiterhin Termine zu vereinbaren. Überlegen Sie daher im Vorfeld,
• ob Ihr Besuch zwingend notwendig ist,
• ob Sie Ihr Anliegen telefonisch regeln können,
• oder ob Sie Ihr Anliegen schriftlich oder per E-Mail regeln können.
*
Beim Besuch im Rathaus gilt:*
• Tragen Sie immer einen Mund-Nasen-Schutz. (medizinische Maske oder FFP2-, KN95-, 7N95-Maske)
• Halten Sie 1,5 Meter Abstand zu Ihren Mitmenschen.
• Desinfizieren Sie sich die Hände am Eingang.
• Kommen Sie nur ins Rathaus, wenn Sie sich gesund fühlen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Gemeindeverwaltung Auggen



Aktuelles

Ablesung der Wasserzähler

Onlineerfassung der Zählerstände

Ablesung der Wasserzähler – Ablesekampagne 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger
Am 12.11.2021 werden wie im vergangenem Jahr von unserer Ablesefirma Comet aus Saarbrücken die E-Mails für die Erfassung der Zählerstände Ihrer Wasseruhren versandt. (bitte ggf. Spam Ordner prüfen) Bitte teilen Sie per E-Mail den Stand bis zum 20.11.2021 mit.
Diejenigen, die letztes Jahr auf den Ablesekarten keine E-Mail Adresse hinterlegt haben und bis zum 20.11.2021 keine Rückmeldung per E-Mail gemacht haben, erhalten die Ablesekarten in der KW 47 (22.-27.11.2021).
Aufgrund dieser Angaben wird die Jahresendabrechnung 2021 erstellt.
Bitte teilen Sie die Zählerstände bis 10.12.2021 wie folgt mit:
Sie haben 3 Möglichkeiten:
1. Per Internet
2. Telefonisch
3. Versand der Ablesekarte an unsere Ablesefirma Comet oder Abgabe auf dem Rathaus
Wenn wir keine Angaben zu Ihrem Zählerstand erhalten, wird dieser geschätzt, was zu Ihrem Nachteil sein kann.
Bitte hinterlegen Sie Ihre E-Mail Adresse und Telefonnummern für Rückfragen. Das erleichtert unsere Arbeit bei Rückfragen und zukünftigen Ablesekampagnen.
Herzlichen Dank
Ihre Gemeindeverwaltung

Ablesung der Wasseruhren – Ablesekampagne 2021

Über den folgenden Link haben Sie die Möglichkeit, diese Zählerstände elektronisch zu übermitteln. Der Link ist bis zum 10.12.2021 freigeschalten, danach wird ihr Verbrauch geschätzt.

……… klicken Sie hier ………

Sprechstunde des Bürgermeisters

Mittwoch, 08. Dezember 2021

Einladung zur Bürgermeistersprechstunde
Wer über eine Angelegenheit der Gemeinde Auggen mit dem Bürgermeister persönlich sprechen möchte, kann dies in der Bürgermeistersprechstunde tun. Diese findet einmal im Monat im Rathaus statt. Die Termine werden über das Gemeindeblatt und hier, auf der Homepage der Gemeinde Auggen, bekannt gegeben.

Der nächste Termin zur Bürgersprechstunde nach vorheriger Terminvereinbarung ist am
Mittwoch, 08. Dezember 16.00 – 17.30 Uhr im Rathaus Auggen, Besprechungszimmer 14.

Anmeldungen zur Sprechstunde nimmt das Sekretariat, Isabella Giesel, entgegen:
Tel. 07631-36 77-32, sekretariat@auggen.de

Das Rathaus Auggen ist barrierefrei.


Deutsche Bahn: Präsentation zur Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe-Basel

Planfeststellungsabschnitt 9.0 Müllheim – Auggen

Inhalt der Präsentation:
1. Baufortschritt in Auggen
2. Schallschutz in Auggen
- Bau der Mittelwand
- Gestaltung östliche Außenwand
- Passiver Schallschutz (mündliche Information)
3. Gestaltung Haltepunkt-Umfeld in Auggen

Aus- und Neubau der Rheintalbahn im Planfeststellungsabschnitt 9.0 (Auggen)

PräsentationPDF
3 MB

Marktumfrage für Landschaftspflegemaßnahmen im Regierungsbezirk Freiburg

Das Regierungspräsidium Freiburg, Referat 56 – Naturschutz und Landschaftspflege – sucht für Landschaftspflegemaßnahmen im gesamten Regierungsbezirk Freiburg für die kommenden Jahre mögliche Auftragnehmer mit praktischen Erfahrungen, speziellen Geräten und/oder Weidetieren. Die Pflegeflächen besitzen z.T. schwierige Gelände-gegebenheiten (Steillage, Unebenheiten, feuchte bis sehr nasse Bodenverhältnisse, kleinparzelliert).

Die Maßnahmen umfassen:
1) Mahd von Extensivgrünland sowohl mit speziellem Gerät (z. B. Zwillingsbereifung/ Mähraupe) als auch in Handarbeit inkl. Abräumen und idealerweise Verwertung im eigenen Betrieb; bevorzugt werden insektenschonende Techniken wie z.B. Messerbalken

2) Mahd von Böschungen inkl. Abräumen und idealerweise Verwertung des Schnittguts

3) Gehölzpflegearbeiten und Rodungen inkl. Bergung und ordnungsgemäße Verwertung des Schnittguts; Stockfräse-Arbeiten; Kopfbaum-Pflege, Nachpflege von Stockausschlägen

4) Bekämpfung von Neophyten oder Giftpflanzen (Lupine, Riesenbärenklau, Herbstzeitlose, u.a.) durch unterschiedliche Techniken (Ausstechen, Heißwasserdampf, Schutzkleidung, usw.)

5) Beweidung mit Ziegen / Schafen / Rindern / Wasserbüffeln oder andere Weidetiere (Umtriebsweide nach Weideplan in zeitlich begrenzten Weidegängen, Auszäunung sensibler Bereiche, gerne auch Hobbytierhalter)

6) Pflegearbeiten an Gräben, Gewässern und Gewässerufern, z.T. mit Spezialgerät (Mähkorb)

7) Erdarbeiten u.a. auf Kleinstflächen: Anlage von Mulden, Grabenabflachungen, Geländemodellierungen

8) Neuanlage von artenreichem Grünland oder Aufwertung artenarmer Wiesenbestände durch Mähgutübertragung oder Streifen-Ansaat

9) Mulchen z. B. von Brombeere, Adlerfarn und Gehölzsukzession, z.T. mit Abräumen des Mulchguts

10) Unterstützung bei Artenschutzmaßnahmen: z.B. Auf-/ Abbau und Ausmähen von Gelegeschutzzäunen

(Nebenerwerbs-)Landwirte, (Hobby-)Tierhalter, Maschinenringe und Unternehmen u. a., die über entsprechende Geräte, Tiere oder Ausstattungen verfügen und Kenntnisse über die Umsetzung einzelner oder aller aufgeführten Maßnahmen nachweisen können, sind aufgerufen, sich beim Regierungspräsidium Freiburg, Abt. 5 Verfahrensmanagement, Bissierstr. 7, 79114 Freiburg, abt5.verfahrensmanagement@rpf.bwl.de, bis zum 23. Dezember 2021 zu melden, um die Bewerbungsunterlagen anzufordern, oder diese hier herunterzuladen https://cloud.landbw.de/index.php/s/YTiM5GxgBqtcAXc
Ihre konkreten Rückmeldungen erwarten wir bis zum 31. Januar 2022.


Willkommen in Auggen

Liebe Besucherin, Lieber Besucher,

wir laden Sie herzlich ein, unseren lieblichen Wein- und Erholungsort Auggen bei einem digitalen Rundgang näher kennen zu lernen.

Der Weinort Auggen liegt landschaftlich idyllisch eingebettet am Fuße der Vorbergzone des Südschwarzwaldes, umgeben von den berühmten Weinbergen, Auggener »Schäf« und »Letten«.

Auggen ist der größte selbstständige Weinort des Markgräflerlandes.

Hier in Südbaden, im bekannten Dreiländereck (Deutschland – Schweiz – Frankreich), im Herzen des Markgräflerlandes, finden Sie eine einzigartige Kulturlandschaft. Die Menschen sind freundlich und aufgeschlossen, eine ganz besondere Gastfreundschaft erwartet Sie. Hier erleben Sie Lebensqualität pur!

Unsere Region bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, sowohl kulturell, wie auch kulinarisch. Lassen Sie sich von der Badischen Küche verwöhnen und genießen Sie die Spitzenweine aus Auggen, zum Beispiel bei einer Weinprobe im Winzerkeller Auggener Schäf.

Ihnen liebe Besucherinnen und Besucher, wünsche ich viel Freude bei der Erkundung unserer historischen Weinbaugemeinde, welche erstmals im Jahre 752 urkundlich erwähnt wurde.

Sollten Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, so wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung.

Ulli Waldkirch
Bürgermeister