Menü
zur Startseite
Impressionen aus Auggen

Willkommen in Auggen –

Willkommen im Markgräflerland

Partnerstadt Châteauneuf-du-Pape

Bereits seit dem 3. Juni 1977 besteht eine Partnerschaft zwischen der Gemeinde Châteauneuf-du-Pape und der Gemeinde Auggen.

Châteauneuf-du-Pape ist ein Ort in Südfrankreich und ein Weinbaugebiet des südlichen Rhônetals.

Die Gemeinde hat 2199 Einwohner (2013) und befindet sich im Département Vaucluse zwischen den Städten Avignon und Orange. Zwei km von der Rhône entfernt, liegt Châteauneuf-du-Pape auf einer Anhöhe 120 m ü. NN. Sein Wahrzeichen ist die Ruine des Schlosses der Päpste von Avignon. Es besteht seit September 1995 eine Partnerschaft mit der heutigen päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo in Italien.

Das Zustandekommen der Partnerschaft

Verschwistert haben sie sich 1976 in Châteauneuf-du-Pape, 1977 in Auggen.

»Väter« dieser deutsch-französischen Partnerschaft waren die damaligen Bürgermeister von Châteauneuf-du-Pape der inzwischen zum Auggener Ehrenbürger ernannte Félicien Diffonty und der damalige Auggener Bürgermeister Erich Läubin, Ehrenbürger von Auggen und der erste Deutsche, der Ehrenbürgermeister einer französischen Gemeinde in Frankreich wurde, nämlich Châteauneuf-du-Pape.

Félicien Diffonty, Altbürgermeister von Châteauneuf-du-Pape und Erich Läubin, Altbürgermeister von Auggen. Letztes gemeinsames Foto mit den Gründern der Städtepartnerschaft Auggen-Châteauneuf-du-Pape anlässlich des 30-jährigen Jubiläums 2007.

Geburtshelfer und engagierte Wegbereiter waren aber auch die heutigen Ehrenpräsidenten beider Partnerschaftskomitees, nämlich Hans Hess in Auggen und René Laugier in der renommierten französischen Weinbaugemeinde.

Für die Gründungsväter, die zur Kriegsgeneration gehören, habe diese Partnerschaft vorrangig eine Friedensmission auf dem Weg zum geeinten Europas bedeutet. Fundament sei damals wie heute die Würde und Freiheit der Menschen beider Nationen.

Früher sei es ein echtes »Abenteuer« gewesen, die Weine wechselseitig über Grenzen – die es zum Glück nicht mehr gibt – zu schmuggeln. Heute, könne man den Wein sogar in jedem Land mit derselben Währung kaufen.

Viele Freundschaften sind geschlossen worden, unter Vereinen, Winzern und Jugendlichen, aber auch ganz persönlich durch die Hochzeit des Châteauneuf-Auggen-Paares Christophe und Karin Audu-Kurz.

Während der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum im Jahre 2002 wurde der Rathausplatz offiziell zum »Châteauneuf-du-Pape-Platz« umgetauft.


Die Gründer der Partnerschaft

Félicien Diffonty war als ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Châteauneuf-du-Pape zusammen mit dem ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde Auggen, Herrn Erich Läubin, maßgeblich an der Gründung der Städtepartnerschaft mit der Gemeinde Auggen beteiligt.

Von Anfang an war Herr Diffonty von der Idee einer Städtepartnerschaft gerade mit einer Gemeinde aus Deutschland überzeugt. Allen Ressentiments zum Trotz, mit viel Energie und Ausdauer und dem nötigen Fingerspitzengefühl schufen Félicien Diffonty und Erich Läubin die Voraussetzungen für eine Partnerschaft, die auch heute noch hochgehalten wird und im Jahr 2017 das 40-jährige Jubiläum feiern konnte.


Frühlingsweinmesse mit Auggener Beteiligung

Vom 06. – 08. April 2018 fand in Châteauneuf-du-Pape, der Partnergemeinde von Auggen, die jährliche Frühlingsweinmesse „les printemps“ statt. Dieses Jahr wurden anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Auggen und Châteauneuf-du-Pape die Auggener Weinerzeuger zur Messe nach Südfrankreich eingeladen. Die Sektkellerei Reinecker und der Winzerkeller Auggener Schäf e.G folgten zusammen mit einer Delegation aus der Gemeindeverwaltung dieser freundlichen Einladung.

Wie erwartet war das Interesse der Besucher an der weltberühmten Weinmarke „Châteauneuf-du-Pape“ groß. Über 5000 Besucher verteilten sich an den Weinständen von 80 Weingütern aus der Region Châteauneuf-du-Pape und dem Rhonetal. Auch das Interesse an den Auggener Erzeugnissen war sehr groß.

Wo es guten Wein gibt, da darf auch gutes Essen nicht fehlen. Zusätzlich zu den Weinständen wurde mit großem Aufwand ein Zelt im Außenbereich aufgestellt, wo verschiedene Stände ein vielfältiges Essensangebot mit ausgesuchten Köstlichkeiten anboten. Und auch die Gemeinde Auggen wurden eingeladen, einen eigenen Messestand mit Produkten aus der regionalen Küche anzubieten. Unter den interessierten Blicken der Besucher verkauften die mitgereisten Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Zwiebelkuchen aus dem Zähringer Hof, Scharwaie und Linzer des Wein- und Obsthofes Rüdlin, Landjäger der Metzgerei Brunner und Rüdlin und Speckgugelhupf. Am zweiten Messetag herrschte in unserem Messekühlschrank gähnende Leere – alles verkauft!!

Dieser Besuch war eine gute Gelegenheit die Gemeinde Auggen und deren Erzeugnisse vor Ort dem heimischen Publikum vorzustellen und die freundschaftliche Beziehung zu unserer Partnergemeinde zu pflegen. So reiste auch eine Delegation des Auggener Partnerschaftsvereins nach Châteauneuf-du-Pape. Einmal mehr durften wir erfahren, welche große Wertschätzung unsere Partnergemeinde dieser Städtepartnerschaft entgegenbringt.

Wir bedanken uns herzlich bei der Sektkellerei Reinecker und dem Winzerkeller Auggener Schäf für die engagierte Teilnahme an der Weinmesse in Châteauneuf-du-Pape.


Bilder zur Weinmesse "les printemps" mit Auggener Beteiligung 2018